Tuesday, 25.06.19
home Heizung Lexikon Heizkostenabrechnung Welche Solaranlage ? Heizungsverbrauch
Grundwissen Heizen
Heizung Lexikon
Heizung modernisieren
Heizung entlüften
Richtig Heizen
Schimmel & Heizung
weiteres Grundwissen...
Heizkosten senken
Billig Heizen
Billiges Heizöl
Heizkostenverteiler
Heizungsverbrauch
Heizen mit Holz
Fenster sanieren
weiteres billig Heizen...
Welche Heizungsanlage
Strahlungsheizungen
Biogasanlage
Wärmepumpen Heizung
Holzofen & Kamin
Heizkesseltypen
Pelletheizung
Infrarotheizungen
weitere Heizungsanlagen...
Solaranlage
Montage Solaranlage
Realisation Solaranlage
Kosten Solaranlage
Solarwärmeanlage
Thermische Solaranlage
weitere Solaranlage...
Heizung & Co
Heizkostenabrechnung
Abgasverlustgrenzwert
Steuerung & Regelung
Tagstrom Nachtspeicher
Heizungsanlage kaputt
weiteres zur Heizung...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Bauteilheizung

Bauteilheizung


Eine Bauteilheizung ist eine Form von Wandheizungen, die in die Außenwand eines Wohnraumes integriert wird. Hierbei kann es sich um die Wand oder auch die Decke der Wohnung handeln, an dem die Heizung installiert wird.



Meist wird diese Form von Heizung so umgesetzt, dass in der Wand Rohre verlegt werden oder auch ganze Rohrmatten eingesetzt werden. In diesen befindet sich ein so genanntes Wasserträgermedium, beispielsweise Wasser, dass durch die Rohre fließt.

Ein theoretischer Vorteil dieser Konstruktion ist die so genannte Bauteilkonditionierung. Dies bedeutet nichts anderes als dass die Heizung auch für den Zweck zur Kühlung eingesetzt werden könnte. Das wäre möglich indem nur noch kühles Wasser durch die Leitungen gepumpt wird und so die Kälte nach außen abgibt.

Typisch für Bauteilheizungen ist die erhöhte Menge an Strahlungswärme. Die tritt häufig bei großen Oberflächen im Innern von Wohnräumen auf, was dafür sorgt, dass weniger Wärme transportiert wird. Dies tritt vor allem im Eingangsbereich eines Hauses auf, wo am meisten Austausch mit Frischluft stattfindet.

Ein großer Vorteil der Bauteilheizungen ergibt sich in Verbindung mit Solarwärme und Wärmepumpen, denn hier ist die Nutzung der Energie besonders effektiv. Allerdings ist bei einem hastigen Wechsel des Bedarfs eine solche Anlage eher von Nachteil. Der Einsatz ist schlecht in kurzer Zeit auf eine andere Bedarfsmenge umstellbar.



Das könnte Sie auch interessieren:
Biogasanlage

Biogasanlage

Günstig-heizenMit Biogas Strom erzeugenWer einen Bauernhof besitzt, hat heute mehrere Möglichkeiten, mit alternativen Energien Strom zu erzeugen. Dieser Strom kann für den eigenen Bedarf verwendet ...
Strahlungsheizungen

Strahlungsheizungen

Hallen richtig heizenHat man eine Immobilie mit großen Räumen oder Hallen, stellt sich schnell die Frage, wie man diese effektiv heizen kann. Mit einer normalen Heizung, die man aus der Etagenwohnung ...
Günstig Heizen