Tuesday, 25.06.19
home Heizung Lexikon Heizkostenabrechnung Welche Solaranlage ? Heizungsverbrauch
Grundwissen Heizen
Heizung Lexikon
Heizung modernisieren
Heizung entlüften
Richtig Heizen
Schimmel & Heizung
weiteres Grundwissen...
Heizkosten senken
Billig Heizen
Billiges Heizöl
Heizkostenverteiler
Heizungsverbrauch
Heizen mit Holz
Fenster sanieren
weiteres billig Heizen...
Welche Heizungsanlage
Strahlungsheizungen
Biogasanlage
Wärmepumpen Heizung
Holzofen & Kamin
Heizkesseltypen
Pelletheizung
Infrarotheizungen
weitere Heizungsanlagen...
Solaranlage
Montage Solaranlage
Realisation Solaranlage
Kosten Solaranlage
Solarwärmeanlage
Thermische Solaranlage
weitere Solaranlage...
Heizung & Co
Heizkostenabrechnung
Abgasverlustgrenzwert
Steuerung & Regelung
Tagstrom Nachtspeicher
Heizungsanlage kaputt
weiteres zur Heizung...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Heizkessel

Auswahl Heizkessel


Heizkessel berechnen

Um die Heizanlage eines Wohnhauses richtig nutzen zu können hängt viel von der Leistung eines Kessels ab. Hier liegt es an den Mietern oder Besitzern der Wohnräume den richtigen Heizkessel auszuwählen.



Dieser sollte möglichst modern und energieeffizient sein. Nur so ist es möglich, Energie zu sparen und auch die Energie zu erhalten, die später auf der Heizkostenabrechnung anfällt. Verbraucher sollten zusätzlich überprüfen ob es sich für sie lohnt auf erneuerbare Energien umzusteigen und ob sie Nah- oder Fernwärme beziehen möchten.

Für eine Neuinstallation der Heizgeräte bietet es sich an einen Brennwertkessel auszuwählen. Diese nutzen den Brennstoff am besten aus und sind in der Anschaffung ein wenig teurer als beispielsweise ein Standardheizkessel. Jedoch wird bei diesen der Brennstoff nur ungenügend genutzt und so entstehen zu viele Kosten für den Verbraucher.

Mieter mit älteren Heizkesseln sollten auch Gesetze beachten, die die Sanierung oder Modernisierung der Kessel vorschreiben. Nach der so genannten Energieeinsparverordnung müssen bis Ende 2006 alle Kessel, die keine Brennwert- oder Niedertemperaturkessel sind, ersetzt werden. Dazu kommt die nachgewiesene, ausreichende Dämmung von Rohrsystemen und Heizkörpern im Haus.

Für die Installation eines neuen Heizkessel braucht es einen Fachmann, der Kessel und Leitungen in Betrieb nimmt und gleichzeitig die Abnahme für die Geräte übernimmt. So wird es möglichst professionell und die Wahrscheinlichkeit, dass Schäden am Gerät auftreten ist auf diese Weise sehr viel geringer.



Das könnte Sie auch interessieren:
weiteres Grundwissen...

weiteres Grundwissen...

Grundwissen Heizung Heizen wird jedes Jahr teuerer, dank den kostbaren Rohstoffen. Also ist es umso wichtiger richtig zu Heizen. So können Sie eine Menge Geld sparen. {w486} Aber auch Schimmel ...
Nutzungsgrad Heizung

Nutzungsgrad Heizung

Nutzungsgrad Heizung berechnen Der Nutzungsgrad ist ein wichtiges Maß um die Effizienz einer Heizanlage beurteilen zu können. Dabei wird ermittelt inwiefern sich die Energie, die von der Heizanlage ...
Günstig Heizen