Monday, 22.04.19
home Heizung Lexikon Heizkostenabrechnung Welche Solaranlage ? Heizungsverbrauch
Grundwissen Heizen
Heizung Lexikon
Heizung modernisieren
Heizung entlüften
Richtig Heizen
Schimmel & Heizung
weiteres Grundwissen...
Heizkosten senken
Billig Heizen
Billiges Heizöl
Heizkostenverteiler
Heizungsverbrauch
Heizen mit Holz
Fenster sanieren
weiteres billig Heizen...
Welche Heizungsanlage
Strahlungsheizungen
Biogasanlage
Wärmepumpen Heizung
Holzofen & Kamin
Heizkesseltypen
Pelletheizung
Infrarotheizungen
weitere Heizungsanlagen...
Solaranlage
Montage Solaranlage
Realisation Solaranlage
Kosten Solaranlage
Solarwärmeanlage
Thermische Solaranlage
weitere Solaranlage...
Heizung & Co
Heizkostenabrechnung
Abgasverlustgrenzwert
Steuerung & Regelung
Tagstrom Nachtspeicher
Heizungsanlage kaputt
weiteres zur Heizung...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Nachtspeicherheizung

Nachtspeicherheizung


Die Nachtspeicherheizung ist eine beliebte Variante um über Nacht Wärme zu speichern, die tags darauf wieder genutzt werden kann. Sie ist jedoch bereits veraltet und nicht umweltfreundlich, da es zur erhöhten Schadstoffemission kommen kann.



Die Nachtspeicherheizung macht sich ein einfaches Prinzip zu nutze: sie speichert dann Energie, wenn die Tarife für den Strom am niedrigsten ist, in diesem Falle also nachts. Die Heizungen werden bildlich beschrieben aufgeladen und geben so über den Tag hinweg Wärme ab.

Für Nutzer, die eine solche Heizung besitzen gibt es einige Eigenschaften der Anlage, von der sie profitieren können. So sind diese Heizungen in der Anschaffung preiswert und nutzt den nächtlichen Niedertarifstrom voll aus. Dazu muss keine zusätzliche Zentralheizung im Wohnraum installiert sein, um ausreichend mit Wärme versorgt zu werden.

Auch der Verschleiß und die Wartungskosten einer solchen Anlage sind vergleichsweise gering. Allerdings ist es nicht ratsam sich heute noch ein solches Gerät anzuschaffen. Die Heizung nimmt viel Platz ein und sorgt für einen erheblichen Schadstoffausstoß. Dazu kommen weitere Nachteile wie eine ständige Brandgefahr sowie ein niedriger Wirkungsgrad.

Besonders die Schadstoffemissionen sind gefährlich, da diese in dreifacher Menge austreten als bei üblichen Heizungsbauarten. Dazu kommt ein erhöhtes Gefahrenrisiko durch hohe Temperaturen an den Ausblasgittern.



Das könnte Sie auch interessieren:
Biogasanlage

Biogasanlage

Günstig-heizenMit Biogas Strom erzeugenWer einen Bauernhof besitzt, hat heute mehrere Möglichkeiten, mit alternativen Energien Strom zu erzeugen. Dieser Strom kann für den eigenen Bedarf verwendet ...
Bauteilheizung

Bauteilheizung

Bauteilheizung Eine Bauteilheizung ist eine Form von Wandheizungen, die in die Außenwand eines Wohnraumes integriert wird. Hierbei kann es sich um die Wand oder auch die Decke der Wohnung handeln, an ...
Günstig Heizen