Tuesday, 25.06.19
home Heizung Lexikon Heizkostenabrechnung Welche Solaranlage ? Heizungsverbrauch
Grundwissen Heizen
Heizung Lexikon
Heizung modernisieren
Heizung entlüften
Richtig Heizen
Schimmel & Heizung
weiteres Grundwissen...
Heizkosten senken
Billig Heizen
Billiges Heizöl
Heizkostenverteiler
Heizungsverbrauch
Heizen mit Holz
Fenster sanieren
weiteres billig Heizen...
Welche Heizungsanlage
Strahlungsheizungen
Biogasanlage
Wärmepumpen Heizung
Holzofen & Kamin
Heizkesseltypen
Pelletheizung
Infrarotheizungen
weitere Heizungsanlagen...
Solaranlage
Montage Solaranlage
Realisation Solaranlage
Kosten Solaranlage
Solarwärmeanlage
Thermische Solaranlage
weitere Solaranlage...
Heizung & Co
Heizkostenabrechnung
Abgasverlustgrenzwert
Steuerung & Regelung
Tagstrom Nachtspeicher
Heizungsanlage kaputt
weiteres zur Heizung...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Kollektoren

Solaranlagen Kollektoren


Für Solaranlagen gibt es verschiedene Formen und Ausführungen von Kollektoren. Diese dienen der Bündelung von Sonnenstrahlen und wandeln die Sonnenenergie in Wärmeenergie um. Damit lässt sich Wasser erwärmen und zum kleinen Teil auch das Heizsystem unterstützen.



Es gibt verschiedene Bauarten von Kollektoren. Die häufig genutzte ist der so genannte Flachkollektor. Dieser besteht aus einer Absorberfläche, die die Sonnenstrahlen einfängt. Das Material ist zusätzlich mit einer Glasabdeckung und Wärmedämmung versehen. Diese soll die Wärmeverluste und Schäden durch Umwelteinflüsse vermeiden.

Ein Flachkollektor ist in der Anschaffung vergleichsweise günstig, allerdings aufgrund von höheren Wärmeverlusten weniger effektiv. In diesem Falle sind Vakuumröhrenkollektoren eher geeignet. Sie bestehen aus mehreren Röhren, die einen Kollektor bilden. Im Innern der Röhren herrscht ein Vakuum und so kann nur wenig Wärme nach außen abgegeben werden.

Beide Bauarten haben ihre eigenen Vor- und Nachteile. So kosten Vakuumröhrenkollektoren sehr viel und eignen sich nicht für die so genannte IndachMontage. Dafür lassen sich mit ihnen hingegen höhere Temperaturen erzielen als mit einem Flachkollektor.

Der Absorber fängt bei beiden Bauarten die Strahlen ein und wandelt sie in Wärme um. Diese wird schließlich von der Wärmeträgerflüssigkeit aufgenommen und über Rohrsysteme zum Wärmetauscher geführt, der das Wasser für den täglichen Gebrauch erwärmt.



Das könnte Sie auch interessieren:
Erneuerbare Energiegesetz

Erneuerbare Energiegesetz

Erneuerbare Energiengesetz (EEG) Das Erneuerbare Energien-Gesetz, kurz EEG, ist noch ein recht junges Gesetz. Es behandelt die Genehmigung von veralteten Heizanlagen und verpflichtet zur ...
weitere Solaranlage...

weitere Solaranlage...

Solaranlagen - Heizen mit Solaranlagen - Erneuerbare Energien sind in aller Munde. Die Sonne kann Ihnen dank der Solartechnik dabei helfen Strom und Heizkosten zu sparen. {w486} Aber auch ...
Günstig Heizen