Sunday, 22.09.19
home Heizung Lexikon Heizkostenabrechnung Welche Solaranlage ? Heizungsverbrauch
Grundwissen Heizen
Heizung Lexikon
Heizung modernisieren
Heizung entlüften
Richtig Heizen
Schimmel & Heizung
weiteres Grundwissen...
Heizkosten senken
Billig Heizen
Billiges Heizöl
Heizkostenverteiler
Heizungsverbrauch
Heizen mit Holz
Fenster sanieren
weiteres billig Heizen...
Welche Heizungsanlage
Strahlungsheizungen
Biogasanlage
Wärmepumpen Heizung
Holzofen & Kamin
Heizkesseltypen
Pelletheizung
Infrarotheizungen
weitere Heizungsanlagen...
Solaranlage
Montage Solaranlage
Realisation Solaranlage
Kosten Solaranlage
Solarwärmeanlage
Thermische Solaranlage
weitere Solaranlage...
Heizung & Co
Heizkostenabrechnung
Abgasverlustgrenzwert
Steuerung & Regelung
Tagstrom Nachtspeicher
Heizungsanlage kaputt
weiteres zur Heizung...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Wandheizung

Wandheizung


Die Wandheizung ist eine Form der Bauteilheizung und sorgt dafür, dass die Wände eines Wohnraumes beheizt werden. Damit kann das Heizsystem in die Außenwände integriert werden und somit Wärmeenergie speichern.



Bereits im alten Rom wurde das Prinzip der Wandheizung genutzt. Hierbei wurden Hohlräume und Rohre beheizt, die durch Abgase, warme Luft oder warmes Wasser beheizt wurden. Der Grund: die Wärme verursacht ein Wärmegefühl trotz einer Raumtemperatur, die trotzdem leicht kühler ist als wahrgenommen.

Die Heizung wird heute mit Hilfe von erwärmten Wasser oder auch als Elektroheizung betrieben. Besonders der Einbau der Leitungen gestaltet sich ein wenig schwierig. Das Heizsystem wird in die Wand integriert und muss so verarbeitet werden, dass sich die Leitungen in der Wand nur wenig ausdehnen können. Dazu braucht es einen Putz, in dem die Leitungen eingebettet werden und darüber eine Keramikverkleidung, die Wärme schlecht leiten.

Eine Wandheizung wird meist mit warmen Wasser betrieben. Dabei werden die Rohre nah aneinander in der Wand verlegt um so kälteres und warmes Wasser dicht nebeneinander fließen zu lassen. Somit entsteht eine gemischte Temperatur zwischen den Rohren, die sich auf die gesamte Wandfläche verteilt.

Bei einer Elektroheizung hingegen werden Matten mit Drähten an der Wand befestigt. Die Drähte werden mit elektrischem Strom betrieben, erwärmen so die Drähte, welche die Wärme schließlich an die Umgebung abgeben.



Das könnte Sie auch interessieren:
Biogasanlage

Biogasanlage

Günstig-heizenMit Biogas Strom erzeugenWer einen Bauernhof besitzt, hat heute mehrere Möglichkeiten, mit alternativen Energien Strom zu erzeugen. Dieser Strom kann für den eigenen Bedarf verwendet ...
Bauteilheizung

Bauteilheizung

Bauteilheizung Eine Bauteilheizung ist eine Form von Wandheizungen, die in die Außenwand eines Wohnraumes integriert wird. Hierbei kann es sich um die Wand oder auch die Decke der Wohnung handeln, an ...
Günstig Heizen